· 

Aktuelles abonnieren

Sie finden unsere Geschichten interessant und möchtengern automatisch informiert werden, sobald hier etwas Neues erschienen ist? 

Dafür haben Sie mehre Möglichkeiten.

 

Folgen Sie uns in den sozialen Medien. 

Facebook   Google+   XING   LinkedIn   Twitter

Hier machen wir stets Meldung, wenn es etwas Neues gibt (derzeit noch nicht aktiviert). 

 

Übrigens, auf dieser Seite handelt es sich um ein so genanntes Blog (laut Duden der oder das Blog). Ein Blog ist das Kurzwort für "Weblog", was soviel wie "Internet-Tagebuch" bedeutet.

 

Sie möchten unseren Newsletter lieber per eMail erhalten? Hier steht, wie's geht >>

 

Abonnieren Sie unseren Blog per RSS-Feed

RSS-was? Noch nie gehört? Oder schonmal gehört aber ehrlich gesagt keine Ahnung, was sich dahinter verbirgt?

Damit sind Sie garantiert nicht allein - deshalb erklären wir es hier gern. Denn wir nutzen dieses Werkzeug selbst und mögen es nicht mehr missen.

Die Herausforderung

Wir stöbern im Internet, finden den einen oder anderen interessanten Nachrichtenkanal oder Blog. Wir haben aber weder Lust noch Zeit, die betreffenden Seiten regelmäßig zu besuchen und auf Verdacht nachzuschauen, ob es dort was Neues gibt. Das müssen wir auch gar nicht. Denn die meisten Anbieter solcher Nachrichtenkanäle geben uns die Möglichkeit, die Neuigkeiten zu abonnieren. Das geht grundsätzlich meist auch per eMail. Aber ehrlich: Wollen wir mit jedem Medium, das wir interessant finden und deshalb abonniert haben, unser eMail-Postfach vollstopfen und uns jedes Mal von der Arbeit oder anderen Tätigkeiten ablenken lassen? Nö, oder?

Die Lösung

Nachrichtenkanäle oder Blogs bieten uns die Möglichkeit, ihre Einträge zu abonnieren. Aber eben nicht als eMail sondern (auch) per RSS-Feed. 

Dafür brauchen wir einen "Feedreader" - also eine App bzw. einen Online-Dienst, mit dessen Hilfe wir uns unser ganz persönliches Nachrichtenmagazin schaffen können. Sobald wir dieses Magazin aufrufen, sehen wir alle jeweils neu eingegangenen Meldungen, die wir bestellt haben. Das ist ein bisschen wie Zeitunglesen: Wir entscheiden selbst, wann wir uns damit beschäftigen wollen. Wer mehrere Seiten in einem Feedreader abonniert, kann diese in Listen zusammenfassen, nach Themen sortieren und viele nützliche Dinge mehr damit tun. Man kann aber einfach auch nur lesen. 

Anbieter wählen und registrieren

Zunächst mal benötigen Sie einen Anbieter für den Feedreader. Wir machen seit vielen Jahren gute Erfahrungen mit feedly - dieser Dienst ist gleichermaßen komfortabel im Browser oder als App zu bedienen. Alternativen finden Sie hier >> Die Sprache der Bedienoberfläche ist jedoch bei allen Anbietern Englisch - was aber vielleicht verschmerzbar ist, da es sich immer nur um wenige Wörter handelt, die die meisten wahrscheinlich kennen werden. Wer einen Feedreader nutzen möchte, muss dort erst einmal ein Profil anlegen - zur Anmeldung ist eine gültige eMail-Adresse erforderlich. Bei feedly ist alternativ auch eine Anmeldung via Facebook- oder Google-Profil möglich (sofern man dort registriert ist). 

Nachrichtenkanäle abonnieren

Nun kann's auch schon losgehen - rufen Sie zunächst feedly.com auf, um sich dort zu registrieren und folgen Sie den Anweisungen. Sobald Sie Ihr Konto dort angelegt haben, können Sie sich Ihren persönlichen Nachrichtenkanal zusammenstellen. Übrigens: Egal ob Sie wechselnd am PC, Laptop oder per App im Smartphone lesen - bei feedly wird alles synchronisiert.

Hinweis: Wer mit dem Englischen nicht so gut klarkommt, kann sich die Seite übersetzen lassen: Einfach mit der rechten Maustaste irgendwo auf einen leeren Bereich der Seite  klicken und in dem dann erscheinenden Menü "Übersetzen in Deutsch"klicken. Das ergibt zwar manchmal seltsame Sätze, aber die wichtigsten Schritte sind meist eindeutig.

 

Unseren Blog abonnieren Sie im Feedreader so: Klicken Sie einfach auf das folgende Logo und Sie erhalten in Ihrer Browserzeile die richtige URL (= Adresse einer Internetseite), die Sie dann kopieren und bei Ihrem Feedreader eingeben.

 

Viel Erfolg beim Einrichten und viel Spaß beim Lesen! Und ein herzliches Dankeschön für Ihr Interesse an unseren Neuigkeiten.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0